Aktuelles Strickprojekt

Auf den Nadeln

Zur Zeit stricke ich wieder ein Tuch nach einem eigenen Entwurf. Dabei handelt es sich wieder um das gleiche Grundmuster, das ich hier schon einmal verwendet habe, aber diesmal als bananenförmiges Tuch.

Bananentuch-Anfang

Die Größe wird davon abhängen, wie lange mein Knäuel Sockenwolle reicht 😉 Daher bin ich am Überlegen, ob ich die Spitze in schwarzer Wolle stricken sollte. Was meint ihr?

UFO-Update

Neues von den UFOs

Auch wenn ich nicht viel gebloggt habe, war ich nicht ganz untätig in punkto UFO-Attacke. An einer vor langer Zeit angefangenen Strickjacke habe ich endlich weitergearbeitet, so dass der „Körper“ fertig ist. Ich bin schon gespannt, ob die Ärmel gleichmäßig werden und meine erste Strickjacke etwas taugen wird 😉

Außerdem habe ich mir das Ottobre-Pintuck-Kleidchen (UFO #3) vorgeknöpft und die lästigen Pintuck-Fäden vernäht – laut Anleitung sollte am Ende der Biesen nämlich nicht verriegelt werden. Das hätte aber wahrscheinlich viel besser ausgesehen, als wie ich die Fäden nun vernäht habe 😉 Der Rest sollte jetzt eigentlich fast von allein gehen, oder?

Romantica

Romantica: Neue Fotos

Vor einem Jahr habe ich euch mein gestricktes Tuch „Romantica“ nach einem Muster von Birgit Freyer gezeigt. Naja, ich habe es zumindest versucht – denn auf den Fotos war nicht wirklich viel zu erkennen 😦 Jetzt habe ich sie frisch gewaschen und gespannt und bei der Gelegenheit nochmal fotografiert. Et voilà:

romantica_neu

Und hier noch ein Detailbild vom Randmuster:

romantica_neu_detail

Jetzt kann man viel besser erkennen, wie hübsch dieses Tuch ist, stimmts?

Geschenk

Weihnachtsgeschenke, Teil 1

Als meine Oma mich im Frühsommer mit meinem heißgeliebten „Wölkchen-Tuch“ sah, und das superschöne Garn befühlt hatte, wollte sie unbedingt auch so eins zu Weihnachten haben. Also hatte ich ja eigentlich genug Zeit, das Tüchlein zu stricken – fertig geworden ist es aber erst 2 Tage vor Weihnachten – es musste ja auch noch gespannt werden 😉

berries

Da ich selten zweimal das gleiche stricke, habe ich mir selbst ein Muster zusammengebastelt. Grundlage dafür waren Muster aus Knitted Lace of Estonia. Ich finde es ganz okay 😉 Und meine Oma hat sich sehr darüber gefreut.

berries_detailhell

Statistik:

  • Schal/Tuch: 3/2012
  • Muster: eigene Creation
  • Garn: Manos del Urugay Lace
  • NS: 3,5mm
  • bei Ravelry

Geschenksocken

Darling-Ganseys

Auch dieses Jahr hat mein Schatz von mir zum Geburtstag ein Paar Socken gekriegt, das hat ja langsam Tradition. 😉 Diesmals  sind es von der Spitze aus gestrickte Ganseys, also eine Art Fischersocken nach traditionellem Muster der Kanalinsel Guernsey. Ein prima „Männermuster“: nicht zu langweilig zu stricken, aber auch nicht so extravagant, dass Mann es dann nicht trägt.

gansey_socks2012

Das dunkle Garn schluckt ein wenig das Muster, hier mal ein leicht verschwommenes Detailbild:

gansey-socks2012_detail

Die Statistik:

  • Sockenpaar 3/2012
  • Größe: 44
  • Garn: 4fach Tweed von Gründl
  • Muster: Diamond Gansey Socks von Wendy D. Johnson
  • Ferse: falsche Bumerangferse
  • Spitze: toe-up Spitze
  • NS 2,5

Nutkin-Socken

Socken, paarweise!

Huch, das ist ja erst mein zweites richtiges Sockenpaar dieses Jahr. Ich habe zwar fleißig Socken und Söckchen gestrickt, aber das waren alles „Singles“ für den Adventskalender.

Ich mag das Muster (Nutkins), auch wenn es sich am Bein ein wenig verdreht. Vor Ewigkeiten habe ich das schon mal gestrickt (die Socken sind leider verfilzt), also wusste ich auch, dass das ein nettes, aber einfach zu strickendes Muster für Zwischendurch ist. Besonders gefällt mir dieser leichte 3d-Effekt 😉

  • Sockenpaar 2/2012
  • Größe: 39/40
  • Garn: Aldisockenwolle (Gründl)
  • Muster: Nutkin von Beth LaPensee
  • Ferse: Herzchenferse
  • Spitze: Sternchenspitze
  • NS 2,5

Adventskalender-Projekt

Kalendersocke #12

12 von 24 Socken. Halbszeit. Ein UFO weniger (die Socke habe ich irgendwann im Sommer angefangen). Eigentlich nicht schlecht. Uneigentlich ist es aber schon November. Also bis zum 1. Dezember werden es wohl keine 24 Adventskalendersocken mehr werden, mal ganz realistisch betrachtet. Na und? Es gibt genügend andere Sachen, die man befüllen kann 😉

Zur Socke selbst:

Das Muster habe ich mir selbst zusammengebastelt, indem ich eine Vorlage gespiegelt und noch ein wenig modifiziert habe. Das gefällt mir ganz gut – am besten an der Stelle, wo ich einen Fehler gemacht habe. Dieser Fehler hat echt Potential, sage ich euch 😉 Allzugut erkennen kann man es leider nicht, da die dunkle Wolle das Muster regelrecht geschluckt hat.