Mock Cathedral Windows Quilt IV

Mehr Fenster!

Heute findet das 4. Treffen von Herzekleids Aktion 1 Jahr-1Decke statt – das letzte vor der Sommerpause. Mein Quilt konnte weiter wachsen, nicht zuletzt, weil ich mittlerweile wieder neuen Rückseitenstoff habe 😉

Mack Cathedral WIndow Quilt

Mock Cathedral Teile, schon gequilted

Weiterhin finde ich das Nähen von Kreisen und sie dann zu größeren Einheiten zusammenzusetzen sehr meditativ.

Mock Cathedral Windows Quilt

noch ungequilted

Was die anderen Teilnehmer während der letzten 4 Wochen geschafft haben, findet ihr wieder bei Pinterest.

Die Entwicklung meiner Restedecke könnt ihr hier verfolgen: Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

Mock Cathedral Windows Quilt III

 Fenster!

Heute ist das 3. Treffen von Herzekleids Aktion 1 Jahr-1Decke  – und ich bin diesmal sogar ganz pünktlich mit dabei.

Seit letztem Monat hat mein Quilt schon ziemlichen Fortschritt gemacht, denn ich habe

  • noch mehr Kreise ausgeschnitten und genäht
  • schon die ersten Flächen zusammengefügt
  • und sogar schon mit dem Quilten angefangen.

Quilt-in-Progress

Ich nutze hier de „quilting-as-you-go“ Methode, dass heißt, ich quilte nicht erst zum Schluss, sondern schon zwischendurch in kleineren Einheiten. Das bietet sich bei einem Mock-Cathedral-Quilt auch durchaus an, da ja jeder Kreis schon eine Einheit schon aus Oberstoff, Batting und Rückseitenstoff darstellt. Eine gute Anleitung gibt es hier.

Nun ja, das Quitlten ist bei (noch?) nicht super akkurat – vermutlich, weil die Fleecedecke kein perfektes Quiltbatting darstellt – aber für mich bzw. die Wand gut genug 😉

Quiltdetail

Ich bin schon gespannt, wie weit die anderen sind und ob es „Neuzugänge“ gibt – die Teilnehmerübersicht gibt es wieder bei Pinterest.

Die Entwicklung meiner Restedecke könnt ihr hier verfolgen, Teil 1 & Teil 2.

Hundespielzeug

Großer Knochen

So, nachdem mein Hund neulich genüßlich auf meinem neuen Nadelkissen rumgeknabbert hat (das mittlerweile gewaschen ist und neben meiner NähMa außerhalb hündischer Reichweite seinen Platz gefunden hat), habe ich diesmal extra für sie ein Spielzeug genäht. Und zwar einen Knochen aus Jeans, gefüllt mit Stoffresten, so wie es irishwolfhound vorgeschlagen hatte.

Tja, und was macht mein Vierbeiner: sie lässt das gute Teil links liegen, so wie sie es mit Spielzeug eigentlich immer macht. Wahrscheinlich ist der Jeansknochen einfach eine (oder drei) Nummer(n) zu groß für sie. Ich werde wohl noch mal ein Bällchen in der Größe des Nadelkissens nähen müssen …