UFO-Finale

Finale?

Ach herrje. Jetzt habe ich zweimal geschwänzt und dann beinahe das Finale von MissMargerites UFO-Angriff verpennt – OOOPS!

UFO-Angriff II

Nachdem ich in den letzten Wochen einfach so gut wie keine Zeit zum Nähen hatte, ist leider auch nicht so viel fertig geworden wie eigentlich geplant. Aber ein paar Sachen wurden doch fertig:

# 1: Das Unterbrustkorsett

unterbrustkorsett_vorn

Hier fehlte nur das Schrägband zur Versäuberung der unteren Kante. Das ist jetzt endlich dran! (Hier gibts mehr zum Korsett).

# 2: Die einarmige Svea

Vor der UFO-Aktion lag diese Tunika einarmig und ungetragen im Schrank.

Eine halbseitige Zwangsjacke

Eine halbseitige Zwangsjacke

Jetzt sind beide Ärmel ab und die Ausschnitte mit Schrägband versäubert.

svea_rev1

Ob ich sie jetzt wirklich tragen werde, ist jedoch fraglich, weil der Stoff von eher bescheidener Qualität ist 😦

#3 Die Schoolhouse-Tunic

Die Schoolhouse-Tunika war eigentlich fertig. Aber das Muster war mir so irgendwie zu anstrengend, und das Hintergrund-Beige schmeichelte meinem Teint nicht wirklich.

ufo2a

Nun, etwas blaues Schrägband um den Ausschnitt und als Bindeband später, ist die Musterfläche unterbrochen. So (und an der neuen Puppe statt auf dem Bügel) gefällt sie mir gleich viel besser 😉

schoolhouse-tunic-blau

Und sonst?

Außerdem habe ich noch ein paar Reihen an einem …ähm… Strick-Langzeitprojekt gearbeitet. Die Stola soll auf jeden Fall noch vor dem Sommer fertig werden.

stola-victoria

Nicht geschafft habe ich das Pintuck-Kleid und den Burda-Rock. Ich bin aber fest entschlossen, diese beiden und einige andere UFOs in nächster Zeit anzugehen!

Wollen wir vielleicht ein monatliches „UFO-Klassentreffen“ organisieren, für alle, die auch nicht fertig geworden sind? Die aktuellen Finalisten finden sich übrigens hier.

Advertisements

Weihnachtsgeschenke

Vor 2 Monaten war Weihnachten…

… und außer dem Tüchlein für meine Oma habe ich euch noch gar nicht gezeigt, womit ich meine Familie letztes Jahr beschenkt habe. Ich habe mich zum ersten Mal ans Patchen und Quilten gewagt und herausgekommen sind eine Reihe von witzigen Kissen:

Weihnachtskissenparade

Weihnachtskissenparade

Und dieses hier ist auch gerade noch rechtzeitig fertig geworden – wenn auch erst ein paar Tage zu spät per Post am Ziel angekommen 😉

Weihnachtsbaum

Weihnachtsbaum

Ein paar Kissen finden sich sogar jetzt noch auf den Sofas – ich glaube, sie sind ganz gut angekommen 😉

Ein bajuwarischer Nikolaus

Ein etwas unscharfer bajuwarischer Nikolaus

Das Patchen hat mir wirklich Spaß gemacht, sowohl das Nähen per Hand (die Sechsecke) als auch das Maschinepatchen. Vor dem Quilten hatte ich wirklich Schiß Respekt, so dass ich das buchstäblich erst in letzter Minute in der Nacht auf Heiligabend erledigte.

Wie vermeide ich diese Falten?

Es ist auch noch nicht ganz perfekt geworden – beim nächsten Versuch möchte ich auf jeden Fall solche Falten vermeiden – aber wie?

Beim nächsten Mal? Ja, ganz gewiß. Ich habe Blut geleckt und werde auf jeden Fall mal wieder Patchen. Schließlich möchte ich dieses Jahr auch ein paar schöne Kissen für mein eigenes Sofa haben!!

Romantica

Romantica: Neue Fotos

Vor einem Jahr habe ich euch mein gestricktes Tuch „Romantica“ nach einem Muster von Birgit Freyer gezeigt. Naja, ich habe es zumindest versucht – denn auf den Fotos war nicht wirklich viel zu erkennen 😦 Jetzt habe ich sie frisch gewaschen und gespannt und bei der Gelegenheit nochmal fotografiert. Et voilà:

romantica_neu

Und hier noch ein Detailbild vom Randmuster:

romantica_neu_detail

Jetzt kann man viel besser erkennen, wie hübsch dieses Tuch ist, stimmts?

UFO-Angriff II

Der 2. Zwischenstand

Heute steht bei Miss Margerites Blogaktion zur gemeinsamen UFO-Bekämpfung folgendes auf dem Plan:

  • Zwischenstand
  • Alles gut bei euch? Wie motiviert ihr euch so zwischendurch? Gibt jemand seine Geheimtipps preis?

Nachdem ich letzte Woche noch voll motiviert war und 2 UFOs beenden konnte, ist gerade irgendwie die Luft raus. Irgendwie hatte ich keine Zeit zum Nähen und die paar uralt Strick-UFOs, die ich zum ribbeln aus dem Körbchen genommen habe, sind auch noch unangetastet. Daher kann ich euch noch nichts Fertiges zeigen 😦

Aber: ich habe die Anleitung zum Burda-Rock (=UFO #4) wiedergefunden und könnte ein etwas schickeres Winterröckchen durchaus gebrauchen. Und etwas Neues habe ich auch nicht angefangen. Es besteht also noch Hoffnung 😉

Ob Motivation oder Resignation – die anderen UFO-Bekämpferinnen findet ihr hier.

UFO-Angriff

Attacke!

Bei Teil 3 von MissMargerites UFO-Angriff-Aktion steht heute stand schon Montag der erste Angriff auf dem Plan.

UFO-Angriff 1
  • Zwischenstand: Ich hab‘ schon angefangen und bin voll motiviert. / Hilfe, ich habe schon wieder etwas Neues angefangen. / Guckt mal, soweit bin ich schon! / Seht nur, dieses UFO ist fertig und ich bin ganz stolz darauf!
  • Mein innerer Schweinehund und ich
  • gegenseitiges Motivieren und Schulterklopfen

unterbrustkorsett_vorn

Mein erstes UFO ist gelandet, yippieh. Das Schrägband ist dran am Korsett alias UFO #5 (hier gibts mehr dazu), was gerade mal eine halbe Stunde gedauert hat. Komisch, dass es manchmal einige Monate braucht, um ein Projekt, in das man viel Zeit investitiert hat, dann relativ fix zu beenden, oder?

unterbrustkorsett_detail

Das „langwierige“ Schrägband

Auch UFO#1, die Svea-Tunika, wurde niedergezwungen. Die Ärmel sind ab, die Armausschnitte mit Schrägband eingefasst, und der Beleg vom Halsausschnitt abgesteppt. Sieht wirklich schnuckelig aus.

svea_rev1

Aber ob sich der Aufwand gelohnt hat, weiß ich nicht 😦 Die Stoffqualität ist nämlich echt mies: obwohl ich die Svea erst zwei mal anhatte, bildet sich Pilling und an den Nähten beginnt der Stoff auszureißenm (und nein: sie ist nicht zu klein).

Der neue Armausschnitt

Der neue Armausschnitt

Hier geht es zu den anderen Kombatanten.

Unterbrust-Korsett

Mein erstes Korsett

Ich freue mich: mein erstes Korsett ist Dank des konzertierten UFO-Angriffs fertig.

unterbrustkorsett_puppe_vorn

Angefangen habe ich das Teilchen in einem Volkshochschulkurs im September, wo wir sogar unsere eigenen Schnitte erstellt haben. Eigentlich bräuchte ich eher ein Rokoko-Korsett – ein Unterbrustkorsett ist eher viktorianisch oder auch gut für eine 50er Jahre Wespentaille geeignet – aber den Kurs wollte ich mir nicht entgehen lassen. Zu Recht: ich habe viel gelernt und viel gelacht in dem Kurs & meinen Respekt vorm Korsettnähen etwas abgebaut.

unterbrustkorsett_vorn

Es war auch nicht wirklich schwierig. Das komplizierteste war, den Oberstoff ordentlich anzubringen, und auch das war nur deshalb schwierig, weil dieser ein flutschiger Futterstoff ist. Darunter befinden sich 2 Lagen fester Baumwollstoff (Drell), und für die Formwirkung sind einige Plastikstäbchen in Tunneln eingenäht. Das nette an den Plastikstäbchen ist: man kann auch darüber hinwegnähen, ohne gleich Nadelbruch zu riskieren 😉

Auch nicht schlecht: die viktorianische Schnürung, denn damit braucht man keinen Helfer, sondern kann sich ganz allein einschnüren.

unterbrustkorsett_puppe_hinten

Ich finde es super schick, aber ob ich es tatsächlich tragen werde, weiß ich nicht. Mir passt es übrigens um einiges besser als meiner neuen Püppi, da an mir mehr *ähem*  formbare Masse vorhanden ist 😉

MMM2013

Me Made Mittwoch – Jerseyshirt

Frau Nahtzugabe präsentiert heute beim MMM ein ganz und gar nicht langweiliges Alltagsoutfit (und die anderen Teilnehmerinnen findet ihr auch dort). Mein Beitrag ist auch eher Alltag als Glamour, was aber nicht gleichbedeutend mit langweilig ist. Ich zeige euch nämlich mein erstes Jerseyshirt, das ein paar ganz nette Details wie Wickeloptik und Kräuselungen aufweist. Leider sind die auf den Fotos kaum zu erkennen ;-(  „Bessere Fotos“ stehen aber auf meiner Liste für 2013 ganz weit oben, es besteht also Hoffnung 😉

mmm2012_1_shirt

Hier noch mein Lieblingsdetail, die Posamentenknöpfe:

mmm2013_1_shirt-detail

Der Schnitt ist übrigens #16 aus KnipMode 3/2007, genäht habe ich es vorletzten Sommer – hach ja, das waren sehr lustige Stunden im Nähcafe 😉 Die Kette ist natürlich auch made by me, Makramé aus Häkelgarn mit angelaufenen silbernen Perlen im Antiklook.