Stoffmarkt

Kleiner Beutezug

Am Sonntag habe ich einen kleinen Ausflug nach Potsdam unternommen und zufällig war gerade der Stoffmarkt Holland in der Stadt. Blödsinn: ich bin natürlich wegen des Markts extra hingefahren 😉

Stoffe habe ich kaum gekauft, nur 2 Jerseycoupons. Ich musste nämlich feststellen, dass die Stoffe vom Markt bei mir zu sehr gehütet und gestreichelt und zu selten verarbeitet werden – und solange sich das nicht ändert, sollte ich dort nicht übermäßig in Stoffe investieren.

Was ich unbedingt haben wollte, waren die Schablonen, die eine witzige Belgierin immer in so charmanten Akzent vorführt. Sie hat übrigens dieses nähbare Transparentpapier im Angebot –  das müsste in etwa dem häufig empfohlenen „Swedish Tracing Paper“ entsprechen – das werde ich bestimmt beim nächsten Stoffmarkt käuflich erwerben.

Diesmal wanderten noch folgende Sachen in meine Einkaufstasche: ein Mini-Päckchen mit braunen Stoffen für meine ersten Patchwork-Experimente, eine Rolle Transparentpapier und das deutsche Knipmode Special – ein rundum gelungener Einkaufstripp.

 

Stoffmarkt

Jaa, endlich wieder Stoffmarkt in Potsdam. Ich war erst am Nachmittag da – sehr entspannt und längst nicht so voll wie mittags. Zum Glück hatten mir die stoffhungrigen Horden noch etwas übrig gelassen, und so wanderten 2 wunderschöne Jerseys und ein leichter, wunderschöner Baumwollstoff in meine Tasche, außerdem die neue Ottobre, Pauspapier und ein Gestell zum Nähen von der Kone.

Bestellungen

Böser Bestellfinger

Ich konnte es mal wieder nicht lassen, und musste mir ein paar Schnittmuster bestellen bzw. ersteigern 🙂

Aus dem Hause Vogue/McCall’s hüpften mir diese Schnitte in den Korb:

Dann habe ich diese Auswahl alter Schnittmuster ergattert, die mir der Zoll viel zu lange vorenthalten hat!

Und dann konnte ich noch eine Lutterloh-ähnliche Schnittmappe von angeblich 1929 ersteigern.

Tja: womit fange ich jetzt an??

Geburtstag

Birthday Girl

Geburtstag ist doch was Feines ;-). Es ist nicht nur eine tolle Gelegenheit, sich ein neues Kleid zu nähen (mehr dazu im nächsten Post). Es gibt auch:

  • leckeren Kuchen, oben eine Mississippi-Mud-Pie (Prädikat: extra-njamm) unten Karotten-Cup Cakes und Blaubeermuffins.

  • schöne Blumen (hier nur einer von vielen tollen Sträussen, die ich bekommen habe)

  • und natürlich: GESCHENKE!!!

Ich habe von meinen Lieben wirklich tolle Sachen bekommen: ein schickes Kleid, einen Kalender mit total schnuckeligen Illustrationen inspiriert von Jane Austens Romanen, ein schniekes 40er Jahre Schnittmuster (das der Zoll hoffentlich recht bald hergibt) von Gretchen, und ein schönes Buch mit lauter kleinen Strickprojekten vom Hobbysternchen.

Und dann hat meine Familie zusammengelegt und mich mit diesem Prachtstück beschenkt:

Ich bin super glücklich, endlich ein richtig gute Nähmaschine zu haben!

VIELEN DANK!!!

Stoffmarkt

Her mit dem Stoff!

Am Samstag war wieder Stoffmarkt in Potsdam. Das hier und noch ein paar Schnittmuster habe ich nach Hause geschleppt:

  • Jerseys für ein paar Kleider und Tuniken

  • Jeans und Co für Beutel, ein afrikanischer BW-Print für einen Sommerrock

  • 2 Patchworkstoffe, die mir einfach gut gefallen haben – der dunklere erinnert an alte Holzschnitt-Drucke, find‘ ich total klasse!

neue SoWo

Ein Korb voll SoWo

Ich musste mir unbedingt neue Sockenwolle kaufen. Man könnte auch Kaufrausch dazu sagen 😉 Es ist ja auch nicht so, als hätte ich hier geschätze 6kg SoWo rumzustehen. Naja, aber immerhin hatte ich bis jetzt noch keine 6fach SoWo im Stash.

Mein größtes Problem ist nun: Welche Wolle verstricke ich zuerst?  *_*

Hier sieht man etwas besser, um was für Marken es sich handelt.

Und einer Freundin konnte ich mein erstes Knäuel Wollmeisengarn abquatschen: