Refashion: Beutel

T-Shirt zu Tasche-Refashion (mit Mini-Tutorial)

Aus einem ausrangierten T-Shirt habe ich diesmal einen Einkaufsbeutel gezaubert. Das ist super einfach:

– man schneidet die Ärmel ab,

– erweitert den Halsausschnitt, indem z.B. eine Schüssel als Schablone nimmt,

– wenn man mag, kann man die Kanten versäubern (habe ich mit der Rollsaumfunktion meiner Overlock gemacht),

– dann näht man die unteren Teile des Shirts zusammen.

FERTIG!

Für die visuellen Typen gibt es auch jede Menge Anleitungen und Videos im Netz, ich fand diese hier ganz praktisch.

Okay, er ist keine Schönheit, aber das sind die meisten Plastiktüten, die ich ja gerne vermeiden möchte, auch nicht. Meine ursprüngliche Skepsis wegen der Haltbarkeit des dehnbaren Materials war auch unnötig: der Beutel hat seinen ersten „Stress-Test“ ohne Probleme bestanden😉

2 thoughts on “Refashion: Beutel

  1. Dehnbar ist ja eigentlich besonders günstig für einen Einkaufsbeutel – und mir fällt gerade ein, dass das eine super Idee für motiv-Tshirts ist, die mag ich nicht anziehen, wegwerfen auch nicht, aber als Tasche sind sie gut.

    viele Grüße, Lucy

  2. Stimmt, dann siehts auch nicht so langweilig aus wie mein Beutel. Ich wollte die Sache erst mal an einem eher nicht so tollen T-Shirt ausprobieren, bevor ich ein Erinnerungsstück zerschnibbel. Und meine anderen Motivshirts wollen irgendwann mal zu nem T-Shirt-Quilt verarbeitet werden, aber der wird den deinigen Prachtexemplaren kaum das Wasser reichen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s