Vision of Delight

Der Zauber der Smaragdenstadt

Es war einmal vor langer Zeit, da gab es ein KAL in der Knitting Delight Gruppe, für den die kreative Listen-Mom den Strickerinnen ein wunderschönes, ja geradezu visionäres Muster namens Vision of Delight zur Verfügung stellte. PerlenDiva hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht viel gestrickt, trotzdem begann sie voller Zuversicht und schaffte sogar, die erste Hälfte des Schals fast gleichzeitig mit den anderen zu stricken. Jedesmal, wenn sie das Projekt zur Hand nahm, erfreute sie sich an dem wunderschönen smaragdgrünen Urugarn und an der Tatsache, dass mit ein paar Umschlägen und zusammengestrickten Maschen ein so herrliches Muster entstand.

„Sind Stricknadeln nicht die wahren Zauberstäbe?“ dachte sie.

Aber dann, eines Tages, als die erste Hälfte komplett war, und PerlenDiva die Maschen aus der Luftmaschenkette für die zweite Hälfte aufnehmen wollte, geriet sie unter den Bann des bösen Zweiflers.

„Was, wenn ich einen Fehler mache? Eine Masche nicht erwische? Dann würde der ganze schöne Schal sich auftrennen und die ganze Arbeit wäre umsonst!“

Also verstaute sie den Schal in eine Plastiktüte, schaute zwar ab und zu hinein, aber widmete sich erst einmal anderen Sachen.

Ganz vergessen konnte PerlenDiva diesen Schal aber nicht. Und eines schönen Tages traf sie auf eine gütige Strickfee. Diese versprach ihr, die Maschen aus der Luftmaschenkette für sie aufzunehmen, und so geschah es auch.

Und dennoch, PerlenDiva konnte den Fluch des Zweiflers noch nicht abschütteln. Dieser hatte ihr nämlich zum Zweifel auch noch eine Anfangeritis angehext.

„Nein, ich muss jetzt erst noch dieses Geschenk stricken,“ dachte sie. Oder: „Oh, Sockenstricken ist interessant. Das muss ich unbedingt ausprobieren.“

Und während sich ihre Sockenschublade langsam füllte, und fast ein ganzes Jahr verging, lag der schöne, halbfertige Schal in seiner Plastiktüte und wartete, wartete, wartete.

Dann aber gab sich PerlenDiva einen Ruck. Die kalte Jahreszeit war vorbei, alle Geschenke fertig und eine schöne neue Lacewolle war bei ihr eingezogen. PerlenDiva hatte sich nun geschworen, die neue Wolle erst zu verstricken, wenn der Schal beendet war.

Mit neuem Mut und Vertrauen in das Werk der Strickfee machte sich PerlenDiva daran, den Vision of Delight zu Ende zu stricken. Langsam aber sicher kam sie ihrem Ziel immer näher. Und siehe da, nichts trennte sich auf. Nun musste PerlenDiva noch einen wichtigen Schritt gehen, auch wenn sie sich davor gruselte: der Schal musste gespannt werden. Doch auch dieses letzte Hindernis ging sie mutig an und überwand es ohne Probleme.

Und wenn sie nicht gestorben ist, freut sich PerlenDiva immer noch wie’n Kullerkeks über ihren schönen Schal😉

Die Daten

  • Muster: Vision of Delight von Birgit Freyer
  • Wolle: Uru in Bosque de Alamos
  • Nadelstärke: 4mm
  • Größe (gespannt): 36cm x 206cm

vod_neu

und hier noch ein Detailbild:

vod_detail

3 thoughts on “Vision of Delight

  1. Uih der ist ja ein Traum…..und die kleine Geschichte dazu…wie ein Märchen mit einem schönen HappyEnd…
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Ina

  2. Huhu,

    jaja, was lange währt … wird am Ende auch wunderschön !
    Tolle Farbe hast Du Dir für diesen Tuchtraum ausgesucht.

    Viel Spass damit und liebe Grüße
    Gaby

  3. Der sieht so schön aus! Ich hoffe, ich bekomme ihn bals in natura zu sehen. Und die Geschichte dazu… einfach schön.

    Pass schön auf dein Schätzchen auf, nicht dass es mal mitgenommen wird🙂

    LG,
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s